Wir sind ein Fair Fashion Label aus Berlin und stehen für Innovatives, Nachhaltiges Design made in Berlin (IND-Berlin). Seit unserer Gründung im Jahr 2014 mischen wir die Modewelt mit nachhaltiger und wandelbarer Kleidung auf. Unsere Mission ist es mit mit wenigen Materialien Kleidungsstücke zu kreieren die auf unterschiedliche Arten getragen werden können und dabei nicht den Flair von Öko-Fashion mit sich tragen. Wir möchten, dass sich Menschen nachhaltig und bewusst kleiden und dabei gut aussehen.

Was uns von anderen Modelabels unterscheidet ist der Gedanke der Wandelbarkeit, sodass jedes Kleidungsstück bei uns auf mindestens zwei Arten getragen werden kann. Dadurch macht man nicht nur mehr Platz im Kleiderschrank, sondern beugt auch dem großen Problem der Ressourcenverschwendung in der Modebranche vor. Laut dem Bericht „Pulse of the fashion industry“ (2018) von The Boston Consulting Group (BCG) und Global Fashion Agenda produziert die Bekleidungsindustrie jährlich 2,1 Milliarden Tonnen Abfall. Durch unser Konzept möchten wir nicht nur auf die Ressourcenverschwendung aufmerksam machen, sondern mit unserer Mode auch direkt einen Lösungsansatz anbieten. Die Ideen zu den Produkten stammen alle von uns und werden kontinuierlich von unserem Designer-Team entworfen und produziert. Wir fertigen viele unserer Kleidungsstücke per Hand in Berlin aber auf Grund des großen Interesse an unserer Mode haben wir uns dazu entschieden Teile unserer Kollektion in Estland produzieren zu lassen. Bei der Auswahl der Produktionsstätte war uns vor allem der Sitz in Europa von großer Wichtigkeit. Unsere Wahl viel letzten Endes auf Estland da dieses Land nicht nur in Europa liegt sondern seit 2004 auch vollwertiges EU Mitglied ist. Hier können wir sicher sein, dass die Arbeitsbedingungen unter den unsere Mode entsteht fair sind. Unsere Materialien beziehen wir aus dem europäischen In- und Ausland, vor allem Italien, Holland und Deutschland.

Die Idee mit IND-Berlin kam unserer Modedesignerin Nina Julia Walter während Ihres Studiums in München. Dabei entwickelte Sie ein neues Konzept von Nachhaltigkeit: „Rohstoffknappheit ist für Designer eine große Herausforderung. Unsere Mode ist Prävention statt Recycling. Fair Fashion sowie der Gedanke der wandelbaren Mode meets stil-orientiertes Design“.

Daraus entstanden sind mehrere Produkte wie z.B. der patentierte „TWOCK“, der Tasche, Weste und Rock in einem ist oder das „Flexishirt“ das Teil unserer FLEXIBLE FASHION Linie ist und auf beiden Seiten getragen werden kann. Über die Jahre hat sich die Schneiderkunst verfeinert und es kamen immer mehr innovative Produkte dazu. Sei es der Picknick Pulli der als Pulli oder Picknickdecke fungiert oder unser KLOCK welcher Kleid und Rock in einem sind. Von Hosen bis T-Shirts über Kleider – bei uns hat jedes Kleidungsstück was besonderes an sich!

Heute betreiben wir unseren eigenen Shop im Bikini Haus Berlin am Ku’damm. Neben dem Verkauf unserer Mode nähen wir diese auch direkt vor Ort.

Des weiteren statten wir seit 2016 Unternehmen (insbesondere Hotels) mit individuellen Uniformen aus. Hierbei setzen wir ebenfalls auf nachhaltige Kleidungsstücke gepaart mit einem individuellen Design. Denn der Trend geht weg von der klassischen Uniform, stattdessen hin zu design-orientierter, stillvoller und dennoch funktionaler Bekleidung, in der Mitarbeiter sich wohlfühlen. Einige unserer Partner umfassen bekannte Namen wie dem SOHO House Berlin, AMERON Hotels, about:Berlin (Savoy) oder Hyatt am Potsdamer Platz.

Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber fühlen uns bestätigt durch die durchweg positive Resonanz die wir durch unsere Mode erhalten haben. Das zeigen uns auch viele Erwähnungen in Blogs, Artikeln und Fernsehshows, wie unserem Auftritt im Februar 2018 bei das „Das Ding des Jahres“ auf Pro7. Wir hoffen das Ihr das genau so seht und Spaß an unserer Mode habt!

✔ Wandelbare Kleidung: Jedes unserer Kleidungsstücke kann auf mindestens 2 Arten getragen werden kann
✔ Nachhaltige Kleidung: Wir nutzen nur die besten Stoffe (vorallem Baumwolle) und diese beziehen wir aus der EU
✔ Innovative Mode:  Kleidungsstücke wie unserem patentierten TWOCK, dem Klock oder dem RULLI
✔ Faire Mode: Unsere Kleidungsstücke werden teils per Hand in Berlin gefertigt & teils in Estland produziert
✔ Stylische Mode: Wir kreieren nachhaltige Kleidung die mit dem Zeitgeist geht

Besuche unseren SHOP für unsere wandelbare Fair Fashion Kleidung oder wenn du noch Fragen hast schau mal bei unseren Fair Fashion FAQ vorbei.

 

Interview mit IND-Berlin