UNSERE PHILOSOPHIE UND UNSER TEAM

 

Wir sind IND-Berlin und stehen für Innovatives, Nachhaltiges Design made in Berlin. Seit unserem Bestehen im Jahr 2014 mischen wir die Modewelt mit nachhaltiger und wandelbarer Mode auf. Unsere Mission ist es mit mit wenigen Materialien Kleidungsstücke zu kreieren die auf unterschiedliche Arten getragen werden können und dabei nicht den Flair von Öko-Fashion mit sich tragen. Wir möchten das sich Menschen nachhaltig und bewusst kleiden und dabei noch gut aussehen.

Die Idee mit IND-Berlin kam unserer Modedesignerin Nina Julia Walter während Ihres Studiums in München. Dabei entwickelte Sie ein neues Konzept von Nachhaltigkeit: „Rohstoffknappheit ist für Designer eine große Herausforderung. Die FLEXIBLE FASHION Linie ist Prävention statt Recycling. Nachhaltigkeit sowie der Gedanke der wandelbaren Mode meets stil-orientiertes Design“. Ihr ging es damals wie heute um zentrale Fragen wie „Warum wird nur auf Quantität statt auf Qualität gesetzt?“, „Warum wird Mode heutzutage als Wegwerfprodukt angesehen?“ und am wichtigsten „Was kann man dagegen tun?“.

Daraus entstanden sind mehrere Produkte wie z.B. der patentierte „Twock“, der Tasche, Weste und Rock in einem ist oder das „Flexishirt“ das Teil unserer FLEXIBLE FASHION Linie ist und auf beiden Seiten getragen werden kann. Über die Jahre hat sich die Schneiderkunst verfeinert und es kamen immer mehr innovative Produkte dazu. Sei es der Picknick Pulli der als Pulli oder Picknickdecke fungiert oder unser KLOCK welcher Kleid und Rock in einem sind. Von Hosen bis T-Shirts bis Kleidern – wir setzen voll und ganz auf unsere wandelbare, nachhaltige Mode.

Um noch mehr Nachhaltigkeit und Wandelbarkeit zu garantieren ist es wichtig mit den besten Stoffen zu arbeiten. Daher beziehen wir alle unsere Materialien aus Deutschland oder dem europäischen Ausland. Hier können wir sicher sein das die Materialien und die Arbeitsbedingungen unter denen Sie entstanden sind fair sind.

Heute betreiben wir einen Laden in Kooperation mit M-Store in der Simon-Dach-Straße 1 in Friedrichshain, sowie einen POP-UP Store im Bikini Haus Berlin am Ku’damm. Neben dem Verkauf unserer Mode nähen wir diese auch direkt vor Ort. Das heißt, dass alle unsere Kleidungsstücke per Hand für Sie gefertigt werden. Des weiteren statten wir seit 2016 Unternehmen (insb. Hotels) mit individuellen Uniformen aus. Hierbei setzen wir ebenfalls auf nachhaltige Kleidungsstücke gepaart mit einem einzigartigen Design welche Ihre Mitarbeiter in neuem Glanz erscheinen lassen.

Wir haben noch viel Arbeit vor uns aber fühlen uns bestätigt durch die durchweg positive Resonanz die wir durch unsere Mode erhalten haben. Das zeigen uns auch viele Erwähnungen in Blogs, Artikeln und Fernsehshows wie unserem diesjährigem Auftritt bei das „Das Ding des Jahres“ auf Pro7. Wir hoffen das Ihr das genau so seht und Spaß an unserer Mode habt!

✔ Wandelbare Mode: Jedes unserer Kleidungsstücke kann auf unterschiedliche Weise getragen werden kann
✔ Nachhaltige Mode: Wir nutzen nur die besten Stoffe (insb. Baumwolle) und diese beziehen wir aus der EU

✔ Innovative Mode:  Kleidungsstücke wie unserem patentierten TWOCK, dem Klock oder dem RULLI
✔ Faire Mode: Alle unsere Kleidungsstücke werden per Hand in Berlin gefertigt
✔ Stylische Mode: Wir kreieren nachhaltige Mode die mit dem Zeitgeist geht

 

Unsere Partner und Freunde:

SHOWROOM

SOHO HOUSE Berlin (Uniformprojekt)

Ameron Hotel am Spreebogen, Berlin (Uniformprojekt)

Autohaus und Werkstatt Auto Walter (Uniformprojekt)

M-Store

Bikini Concept Shopping Mall, Kudamm Berlin

Kreativeanomalie

Fresh Urban

ZÄMÄ, Zurich

Panorama Bar Berlin (Fashion Week 2018)

Das Ding des Jahres 2018 auf Pro7 mit dem TWOCK.